Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
12 Einträge
Prof. Dr. med. Günter Hennersdorf Prof. Dr. med. Günter Hennersdorf aus Bous schrieb am November 23, 2021 um 11:15 am
Wegen Corona und der eingetretenen Finanzierungsprobleme ist leider derzeit eine Pause in der Weiterentwicklung unseres Projekts eingetreten, Das ist mein Eindruck und es ist sehr schade.
Vielleicht wird es im neuen Jahr dann wirklich besser (oder auch nicht).
admin-hss admin-hss aus Bous schrieb am Juli 28, 2021 um 8:12 am
Das Ärzteblatt und die ÄZtg. bringen heute eine Nachricht über eine Arbeit von Ballin und Nordröm im JIM 2021, in der eine Metaanalyse zum Thema Mortalitätsreduktion bei sportlicher köperlicher Aktivität (KA) publiziert wird. In unserer Litraturliste kann man diese einsehen.
Sie sagt kurz gefasst aus, dass RCTs in diesen Untersuchungen fast fehlen und die positiven Aussagen über die Mortalitätsreduktion durch KA nur auf "Beobachtunstudien" beruhen. Eine ähnliche Aussage ist z.B. in CROS II einzusehen, und die schlechte Nachricht ist: das stimmt!
Dennoch kann man m.E. die Ergebnisse der prospektiven und retrospektiven Studien nich unter den Tisch fallen lassen, denn sie sind teilweise von hoher Signifikanz zugunsten der KA..
Prof. Dr. med. Günter Hennersdorf Prof. Dr. med. Günter Hennersdorf aus Bous schrieb am Juni 22, 2021 um 8:58 am
Es besteht seit Neuestem die Möglichkeit einer Finanzierung durch DRL/GBA. Helmut hat dazu hervorragende Vorarbeiten geleistet.
Der WBR muss sich damit dringend beschäftigen.

Dennoch bleibe ich bei meinem Vorschlag einer Pilotstudie möglichst schnell nach Wiederaufnahme der AHG-Aktivitäten.
admin-hss HAS admin-hss HAS aus Bous schrieb am Mai 11, 2021 um 8:20 am
Die gegenwärtige Aktivitätsruhe der saarländischen Herzgruppen muss nicht so bleiben.
Angesichts der Tatsache, dass sicher die überwiegende Zahl unserer Mitglieder inzwischen zweifach geimpft sein müsste, sollten die Gruppen bald ihre Arbeit wieder aufnehmen. Die (möglichen) Trainingseffekte sind wahrscheinlich stark reduziert und bedürfen der raschen Wiederauffrischung. Vielleicht kann Herr Meyer quasi offiziell eine Art Leitlinie zum Wiederbeginn der Herzgruppenaktivitäten formulieren.

Unser Projekt HAS ist durch diese Inaktivität ja auch bis auf weiteres auf Eis gelegt. Hier könnte -wenn die Gruppen wieder trainieren - ein neuer Anfang gemacht werden, selbst wenn die Bemühungen einer Finanzierung des Projekts derzeit eben auch brachliegen.
Ich schlage vor, dass man ein neues Pilotprojekt startet, das entweder auf der Polar-OH1-Technologie mit je 10 Probanden beruht, oder aber zum Trainingsablauf eine Fragebogen-Aktion startet, die einen ersten Überblick über die vorhandenen Effizienzen gestatten könnte.
ich werde einen entsprechenden Vorschlag formulieren und hier einstellen.

Der Beirat konnte sich dann damit beschäftigen
Prof. Dr. med. Günter Hennersdorf Prof. Dr. med. Günter Hennersdorf aus Bous schrieb am März 24, 2021 um 8:50 am
Nach der Absage des Antrages durch die DRV bemüht sich Helmut um neue Finanzierungsmöglichkeiten. Hoffen wir, dass er Erfolg hat. Sonst wäre mein Vorschlag. eine kleine Pilotstudie zu starten. Da haben wir dich Erfahrung... Doch in Coronazeiten ist nichts davon möglich.
Günter Hennersdorf Günter Hennersdorf aus Bous schrieb am November 27, 2020 um 11:22 am
Der Termin heute ist abgesagt und ein Ersatztermin für den 7.12. 15:30 vereinbart worden.
Günter Hennersdorf Günter Hennersdorf aus Bous schrieb am November 22, 2020 um 9:40 am
Es ist nun klar: das Treffen unter Coronabedingungen wird am 27.11.2020 15:00 im SWI stattfinden.
Dabei muss parallel noch die Publikation der Pedelecstudie erfolgen, bei der noch einige Verbesserungen vom Reviewer angemeldet wurden. Wenn das klappt, erscheint die Studie in einem Orthopädiejournal. Komisch -aber why not?
Hennersdorf Hennersdorf aus Freiburg schrieb am September 19, 2020 um 1:26 pm
Mail von Helmut Röder v. heute

Hallo zusammen,
nachfolgend gebe ich Euch mal die Korrespondez mit Tim Meyer (siehe Anhang) zur Kenntnis.
Wir sollten seine Projektskizze als Grund-age für den Erstantrag bei der DRV einsetzen und
diese nach unseren Möglichkeiten überarbeiten bzw. ergänzen und dann nochmal mit Herrn Meyer
feinabstimmen. Der Design-Entwurf H. Hennersdorf liegt ja allen vor.
Dazu würde ich dringend eine kurzfristige Zusammenkunft des Beirates (evtl.verkleinerter Kreis )
für nötig erachten. Als Termin schlage ich nachfolgend vor:
22./23./24./oder ‪25.09.2020‬ jeweils ‪16:00 Uhr‬ vor. Herr Hennersdorf könnte, wenn nötig, tel. zugeschaltet
werden.
Gebt mit biit Eure Terminmöglichkeiten an, damit ich eine gemeinsamen koordinieren kann.
Beste Grüße

Anmerkung:
Es wäre hier notwendig ,auf dem Punkt Trainingskontrolle der beiden Gruppen (Fortlaufende Aufzeichnung der HF währen des Trainings) zu bestehen!
Gerade evidenzbasierte Erkenntnisse zu diesem Punkt , nämlich Grad der erreichbaren Fitness
Sind ja derzeit nicht vorhanden!
Günter Hennersdorf Günter Hennersdorf aus Bous schrieb am Juli 1, 2020 um 8:15 am
Wir haben eine Termin am 28-7-2020 bei Herrn Meyer. Dort werden Helmut und ich mit Herrn Meyer den Antrag an die DRV besprechen. Also es geht wohl weiter...
Günter Hennersdorf Günter Hennersdorf aus Bous schrieb am Juni 24, 2020 um 8:39 am
Unsere Aktivitäten stocken ein wenig, dank Corona. Aber ich hoffe, es wird sehr bald
alles wieder anders.
admin-hss admin-hss schrieb am Januar 20, 2020 um 9:28 am
In der heutigen Saarbrücker Zeitung war zu lesen, dass die Sportmedizin an der Uni des Saarlandes (Prof. Meyer) zusammen mit der Uni Heidelberg eine Untersuchung plant, um zur Frage der Art von Ausdauertraining Stellung zu nehmen. Untersucht werden soll an gesunden Probanden, die nicht trainiert sind, ob ein moderates Training (5x30 min) gegenüber HIIT-Intervalltraining besser, gleich oder schlechter im Hinblick auf den erreichten Fitnessgrad ist. Das wird in der Literatur ja kontrovers diskutiert wenngleich vieles mehr für das moderate Trainingsmodell spricht. (z.B. Ellingsen et al.; High Intensity Interval Training in Heart Failure, Circulation 116, 2013)
admin-hss admin-hss schrieb am Januar 20, 2020 um 9:21 am
Dieses neue Gästebuch soll Besuchern ermöglichen, zu den Inhalten oder zu allgemeinen Themen Stellung zu nehmen.